Springe zu
  • Zukunfts- und Dialogwerkstatt
  • Gender und Diversity
  • Universität und Gesellschaft
  • Alle Initiativen für Geflüchtete
  • EPICUR – European Partnership for an Innovative Campus Unifying Regions
  • KTUR – Knowledge Transfer Upper Rhine
  • Internationales
  • Akademie
  • Stifter und Stiftungen
  • Förderer:in werden
  • Unsere Fördernden 2021/22
  • Über die Stipendiat:innen
  • Frequently Asked Questions
  • Materialien zum Download
  • Studiennothilfe
  • Stadtjubiläum 2020
  • Allgemeine Verhaltensregeln
  • Forschung
  • Studium und Lehre
  • Mitarbeitende
  • Reisen
  • Bibliotheken
  • Offizielle Bekanntmachungen & Downloads
  • Rektorat
  • Senat
  • Ständige Senatskommission für Gleichstellungsfragen
  • Ständige Senatskommission für Studium und Lehre sowie Unterausschuss der Ständigen Senatskommission für Studium und Lehre
  • Ausschuss für Medienentwicklung und -praxis
  • Struktur- und Entwicklungskommission des Senats
  • Universitätsrat
  • Verfasste Studierendenschaft
  • Universitätsbeirat
  • Heinz Maier-Leibnitz-Preis

    2021

    Monika Schönauer erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für ihre Leistung auf dem Gebiet der Neuropsychologie.

    2018

    Jennifer Andexer erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für ihre Leistungen auf dem Gebiet der Biochemie.

    2018

    Benjamin Kohlmann erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für ihre Leistungen auf dem Gebiet der Anglistik.

    2017

    Evi Zemanek erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für ihre Leistungen auf dem Gebiet der Germanistik.

    Soeren Lienkamp
    2015

    Soeren Lienkamp erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für seine Leistungen auf dem Gebiet der Medizin.

    2015

    Stephan Packard erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für seine Leistungen auf dem Gebiet der Medienkulturwissenschaft.

    2012

    Pieter Samyn erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für seine Leistungen auf dem Gebiet der Fertigungstechnik.

    2011

    Henrike Manuwald erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für ihre Leistung in Literaturwissenschaften.

    2006

    Jonas Grethlein erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für seine Leistung auf dem Gebiet der Klassischen Philologie.

    2002

    Reiner Haag erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für seine Leistung auf dem Gebiet der Makromolekulare Chemie.

    2001

    Gesine Manuwald erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für ihre Leistung in Klassischer Philologie.

    1999

    Martin Grohe erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für seine Leistung auf dem Gebiet der Mathematik.

    1998

    Thomas Deller erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für seine Leistung auf dem Gebiet der Anatomie.

    1994

    Peter Jonas erhielt den Heinz Maier-Leibnitz-Preis für seine Leistung auf dem Gebiet der Neurophysiologie.